Viridescence


Rollenspiel

KAPITEL 2:
Die gerade erst zusammengeschlossene Truppe begibt sich nach einer erfolgreichen Jagd auf eine nahe Hügelkuppe um sich dort auszuruhen. Doch der Wind trägt erneut den Geruch eines weiteren Wolfes heran.

JAHRESZEIT: Frühling - mild und windig
TAGESZEIT: früher Abend


► [ Zum Rollenspiel ]
Das Team
Informationen

MITGLIEDERANZAHL:
Insgesamt besteht das Rudel aus 6 Wölfen, darunter befinden sich 2 Fähen und 4 Rüden. Zur Zeit sind keine Welpen vertreten.


NEUIGKEITEN:
Es finden gerade keine Umfragen statt.
Ansonsten gibt es keine News.


► [ Erfahre jetzt mehr darüber! ]



 

 Die Gewässer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Admin
14.09.15 9:48

avatar
Alter : MIAHAHA
Geschlecht : MUAHAHA
Andere Charaktere : MICCCHHH!

Gewässer
     Bla sldfkjalsfj lsödjf lösdjf ösjf lsjdf lsldfj lösddfj alf    


Das Ewigmeer...
... ist das Meer um unsere 4 Inseln. Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen; es ist eine riesige Wasserfläche, die alles einzuschließen scheint. Doch obwohl es eine solch riesige Wasserquelle ist, sollte man das Wasser nicht trinken. Wie bei Meeren üblich ist es salzig, löscht den Durst keineswegs, entzieht dem Körper eher noch mehr Wasser, weshalb man sich lieber an die Seen der Insel halten sollte.

Der Kanal
Jannas Text:
Der Kanal ist eine recht interessante Sache, denn bei Flut ist er eine weite, ruhige Fläche (wie auf der Karte). Dann kann man nur die Unterwasserinseln sehen, die eine Unterbrechung darstellen. Bei Ebbe jedoch, sinkt das Wasser so weit, dass man das Wasser durchwaten kann und so laufend von Kairaku zu Seikatsu gelangen kann. Dann stehen die "Unterwasserinseln" als stolzer Kamm in die Höhe.
Mein Text:
Der Kanal ist eine recht interessante Sache. Bei Ebbe kann man durch ihn waten um von der Insel Seikatsu zu der Insel Kairaku gelangen. Einen Teil muss man schwimmend zurücklegen, doch es gibt die Möglichkeit, auf den kleinen Inseln Pause zu machen. Diese Inseln sind nur bei Ebbe als Inseln zu erkennen, wirken bei Flut eher wie ein Riff, sieht man doch nur die höchsten Teile der jeweiligen Erhöhungen. Einige erkennt man bei Flut gar nicht, sie versinken komplett.
Bei Flut wird es schwer, von Seikatsu zu Kairaku zu gelangen, denn außer dem Riff sieht man nichts, somit wirkt das Meer wie eine weite, ruhige Fläche.

Sonnenbucht
~ bla ~

Nach oben Nach unten
 

Die Gewässer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Sie können in diesem Forum nicht antworten